Icon
schließen
Icon
schließen
Filter

Schweizerische Muskelgesellschaft

Inklusion – Norm statt Ausnahme

nach unten blättern
Campaigning
Content Creation
Social Media Marketing
Storytelling
Webdesign
Wordpress

656 – so viele Muskeln beherbergt jeder ausgewachsene Mensch. Bereits das Lesen dieser Referenz beansprucht sechs davon. Alltägliche Bewegungsabläufe sind für die meisten selbstverständlich. Doch was passiert, wenn Quadrizeps und Co. nicht mehr so wollen wie wir? Die 1974 gegründete Schweizerische Muskelgesellschaft beschäftigt sich genau mit dieser Thematik. Sie vertritt muskelkranke Menschen in der deutschen und rätoromanischen Schweiz.

BERTA unterstützte den gemeinnützigen Verein mit diversen Kommunikationsmassnahmen als Full-Service-Agentur bei sämtlichen Projekten. Von einem neuen Web-Auftritt über Akzentplakate und Social Ads bis hin zu Videoreportagen wurden sämtliche Register gezogen, um die Visibilität der Muskelgesellschaft in der Deutschschweiz zu erhöhen.

CampaigningContent CreationSocial Media MarketingStorytellingWebdesignWordpress
Zur Kampagnenwebsite

Zürcher Silvesterlauf 2023

Begleitkommunikation

Im Rahmen des Zürcher Silvesterlaufs konnten 2023 erstmals auch Teilnehmende mit eingeschränkter Mobilität mitfahren.

Video size
Play

Fragenhagel Franziska

Interview mit Franziska, Betroffene des CMT und Fatigue-Syndroms

Aufklärungsarbeit ist das A und O, damit die Politik und Gesellschaft sich vermehrt mit dem Thema Inklusion und Barrierefreiheit auseinandersetzten. BERTA durfte dazu mehrere Personen mit verschiedenen Krankheitsbildern befragen und spannende Einblicke in ihren Alltag erhaschen.

Video size
Play

Fragenhagel Sina

Interview mit Sina, Betroffene der Bethlem-Myopathie

Aufklärungsarbeit ist das A und O, damit die Politik und Gesellschaft sich vermehrt mit dem Thema Inklusion und Barrierefreiheit auseinandersetzten. BERTA durfte dazu mehrere Personen mit verschiedenen Krankheitsbildern befragen und spannende Einblicke in ihren Alltag erhaschen.

Video size
Play
Play
Play
Play

Muskelkrank und lebensstark – Für die Positionierung der Schweizerischen Muskelgesellschaft gilt: Weg von der Opferrolle in den Medien und Sensibilisierungskampagnen hin zur aktiven und lebensfrohen Natur muskelkranker Menschen. Obwohl die Betroffenen tagtäglich mit Herausforderungen konfrontiert werden, strotzen sie nur so von Willenskraft. Doch ihre Bedürfnisse findet man weitestgehend unten in der politischen Agenda. Die Devise? Inklusion und Gleichstellung sollen keine leeren Versprechen bleiben, sondern Alltag werden.

Laptop
  • Projekt Bekanntheit der SMG in der Deutschschweiz fördern und die Bevölkerung für das Thema Gleichstellung, mit Fokus auf Menschen mit Muskelerkrankung, zu sensibilisieren
  • Highlight Partnerschaften mit diversen Firmen, Hashtag-Kampagne, Videoreportagen

Hauptziel der Sensibilisierungskampagne war es, die Bekanntheit der Muskelgesellschaft zu stärken und gleichzeitig neue Mitglieder zu gewinnen sowie Spenden zu generieren. Untergeordnet, aber keinesfalls zu vernachlässigen, war die Darstellung der Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen. Muskelkrankheiten können jede und jeden treffen, sind aber nicht Befunde, die ein Menschenleben weniger lebenswert oder aussichtslos werden lassen. Trotzdem muss die Schweiz jetzt Standards schaffen, die einen möglichst barriere- und diskriminierungsfreien Alltag ermöglichen. Um gehört und gesehen zu werden, griff BERTA auf die unterschiedlichsten Massnahmen zurück und schaffte mithilfe von Reportagen, breit gestreuten Ads und pointierten Aussagen eine Sensibilisierung der Deutschschweizer Bevölkerung für die Muskelgesellschaft und ihre Mitglieder.

Janick Tagmann

Nimm Kontakt auf

Janick Tagmann

Managing Director I Partner

044 520 40 82
Laura Burtscher

Nimm Kontakt auf

Laura Burtscher

Senior Campaign Manager

044 520 40 91
Sonja Heusinger

Nimm Kontakt auf

Sonja Heusinger

Multimedia Lead

044 520 40 98